Aktuelles :

WIR ZIEHEN UM !
Unsere neue Page finden Sie hier:


www.trainig-coaching-workshop.de

Der Inhalt dieser Seite wird nach und nach in die neue itnegriert -
schauen Sie doch mal vorbei !

Zitat der Woche :
"Höre jeden Tag in dich hinein, damit du erfährst, was deine innere Stimme dir sagen will." Patrice Jeancourt

Die Fruchtbarkeitsmassage wurde in London von Dr. Gowri Motha entwickelt und von Birgit Zart nach Deutschland gebracht. Dr. Gowri Motha betreibt in London ein Kinderwunschzentrum. Sie beobachtete bei Ihren Patientinnen, dass trotz aller Bemühungen die künstliche Befruchtung fehlschlug und die Mehrzahl der Paare kinderlos blieben.

Sie begann zu forschen und lernte Joseph Stevenson kennen, der die Methode “Creative Healing” entwickelt hat. Creative Healing verbindet Massagen mit der Arbeit an Reflexzonen. Joseph Stevenson kannte auch die Reflexzonen der Gebärmutter, der Eierstöcke und weitere Reflexzonen der weiblichen Fortpflanzungsorgane. Diese Reflexzonen nannte er “Reflexzonen der Fruchtbarkeit”.

Dr. Gowri Motha erlernte die Massagetechnik und Reflexzonenarbeit und begann, diese Arbeit an Ihren Patientinnen anzuwenden und zu testen. Ein Jahr vor der geplanten künstlichen Befruchtung begann Dr. Motha bei Ihren Patientinnen mit dem Massagezyklus. In dieser Zeit wurden die Patientinnen auch ohne künstliche Befruchtung schwanger! Natürlich nicht alle, aber immerhin 60%!

Die Fruchtbarkeitsmassage unterstützt die Empfängnisfähigkeit des weiblichen Körpers. Durch die Massage der Reflexzonen werden die Hormone ins Gleichgewicht gebracht und die Fortpflanzungsorgane tonisiert (gekräftigt).

In Großbritannien entwickelte Dr. Gowri Motha die Massage noch weiter und es kamen viele neue Aspekte hinzu.


Wer kann die Fruchtbarkeitsmassage anwenden?

Die Fruchtbarkeitsmassage wird meist von Therapeuten angewendet. Besonders Heilpraktikerinnen, die sich auf alternative Kinderwunschbehandlungen spezialisiert haben, bieten die Fruchtbarkeitsmassage in der Praxis an. Aber auch immer mehr Hebammen bieten die Massage zur Unterstützung der Rückbildung an. Wie der Name Fruchtbarkeitsmassage schon sagt, liegt ein Hauptaugenmerk auf der Fruchtbarkeit! Bei unerfülltem Kinderwunsch wirkt die Massage oft wahre Wunder. Während der Massage werden die Hormone in Balance gebracht, die Fortpflanzungsorgane gestärkt.

Die Wirkungen der Fruchtbarkeitsmassage:

Viele Frauen berichten, dass Ihr Bauch sich entspannt, Verkrampfungen und innere Anspannung kann verringert werden oder verschwindet sogar vollständig. Gerade im Bauch speichern sich Emotionen wie Ärger, Hass, Wut, Angst usw.. Durch die Fruchtbarkeitsmassage können diese Spannungen sanft, aber wirkungsvoll gelöst werden.

Ebenfalls werden die Entgiftungsfunktionen im Körper angeregt. Viele Stoffwechselschlacken setzen sich im Nacken- und Schulterbereich fest. Durch geeignete Massagetechniken können diese Schlacken gelöst werden. Eine Entsäuerung des Körpers kann durch die Entgiftung eingeleitet werden. Der Entgiftungsprozess zeigt sich durch vermehrtes Schwitzen, Kopfschmerzen und Muskelkater.

Die Fortpflanzungsorgane werden gekräftigt und stärker durchblutet, die Entgiftung wird angeregt. Manchmal spüren die massierten Frauen auch in den Tagen nach der Massage einen leichten Muskelkater im Bauchraum. Die Hormone werden sanft reguliert und der gesamte Organismus wird in Balance gebracht. Nach einer längeren Anwendung der Fruchtbarkeitsmassage bemerken viele Frauen positive Wirkungen und Veränderungen im Körper.


Besonders bemerkt wurden folgende positive Wirkungen:

- Entspannung
- wohliges und warmes Gefühl im Bauch
- bessere Durchblutung
- Steigerung der Vitalität
- man fühlt sich rundum wohl
- Selbstvertrauen wird gestärkt
- besseres Körperbewusstsein

Die Fruchtbarkeitsmassage ist durch das gezielte Anregen der Selbstheilungskräfte besonders geeignet…

… zur Linderung von allgemeinen Bauch-& Menstruationsbeschwerden

… zur verbesserten Durchblutung der Unterleibsorgane insgesamt

… zur Reinigung des Bauchraums von Schlacken und Giftstoffen

… zur Beseitigung von Blockaden und Verspannungen

… bei unregelmäßigem Zyklus & unregelmäßigen Blutungen

… bei Hormonschwankungen

… bei Verschließungen im Eileiter

… zur Verbesserung der Empfängnisfähigkeit

… zur Anregung der Eizellproduktion

… zur Verbesserung des Schleimhautaufbaus der Gebärmutter

… zur Ausrichtung und Kräftigung der Gebärmutter

… zur Unterstützung der Heilung bei Zysten, Myomen, Verklebungen und Endometriose

… zur Unterstützung bei Neigung zu Fehlgeburten

… zur Unterstützung bei Insemination, IVF und ICSI

… zur Rückbildung nach einer spontanen Geburt, Fehlgeburt

… zur Rückbildung und heilsamen Kräftigung nach einem Kaiserschnitt

Der Ablauf

Der klassische Ablauf bedingt eine wöchentliche Massage über 6-10 Wochen.

In der Praxis haben sich folgende Anwendungsrythmen als empfehlenswert erwiesen:

  • Bei Kinderwunsch, Hormonschwankungen, Zyklusbeschwerden oder Ausbleiben des Zyklus ein Behandlungszyklus von 1x wöchentlich (bis 14 -tägig)  in einem Zeitraum von 6-10 Wochen bewährt. Dieser wird nach einem halben Jahr (falls bis dahin noch keine Verbesserung der Ausgangssituation eingetreten ist) wiederholt.
  • Nach der Geburt (oder auch Fehlgeburt) sechs Massagen im wöchentlichen Rhythmus.
  • Bei sehr unregelmäßigem Zyklus eine einzelne Massage am 23. Zyklustag nach Einsetzen der letzten Regel, um den Körper sanft in einen Rhythmus zu motivieren.
  • Zur Gesunderhaltung, Entgiftung oder einfach zum Wohlfühlen sechs Massagen im Jahr.

Grundsätzlich wird Ihnen jede Massage gut tun, auch wenn es nur eine einzige ist !

Hinweise:

Die Massage sollte nicht während der ersten beiden Tage der Menstruation angewendet werden (bei bekannter Endometriose auch nicht zu dicht vor dem Beginn der nächsten Periode) , weil die Massage die Blutung verstärken kann.

Behandelt werden Zonen des Nackens, des Rückens und des Bauchraums ( keine Massage im Intimbereich!).

Der konkrete Ablauf eines Massagetermins variiert bei den diversen Therapeuten.

Der sanfte Weg zu ganzheitlichem Wohlbefinden und gesunder Vitaltät !

Diese spezielle Massage führt zu ganzheitlichem Wohlbefinden, sie fördert das weibliche Selbstbewusstsein und hilft dem Körper, seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren und kann so auf sanfte Weise den Weg zur Empfängnis ebnen – völlig nebenwirkungsfrei !

Kommentieren ist momentan nicht möglich.